Warum Beratendes Coaching ?

Der Berater gibt Ratschläge, der Coach kooperiert. Der Coach zielt auf selbstreflektierendes Verhalten ab, der Berater unterweist fachlich und bleibt auf der Sachebene, während der Coach die Gefühlsebene miteinbezieht und eine Verhaltensänderung sucht.

Beratendes Coaching wird dem ganzen Menschen gerecht und gleichzeitig gibt der Coach auch seine Berufserfahrung auf der Sachebene weiter. 

Ihre kommunikativen Fähigkeiten werden besonders gefordert, je tiefgreifender die Folgen des Gespräches für den Arbeitnehmer sind. Die Ankündigung von Entlassungen lösen oft existenzielle Ängste, Wutausbrüche bis hin zu Kurzschlussreaktionen beim Arbeitnehmer aus. Ob Geschäftsführer, Führungskraft oder HR Manager — dieser Emotionalität müssen Sie sich in Gesprächen, im alltäglichen Miteinander oder auf Mitarbeiterversammlungen stellen und professionell damit umgehen.

Einschlafstörungen und ruhelose Nächte gehören zwischenzeitlich vielleicht zu Ihrem Alltag. Darüber sprechen können Sie oft nur im engsten Familien- und Freundeskreis. 

Ihre individuellen Fragezeichen bearbeiten wir auf Basis meiner Berufserfahrung — persönlich oder via Skype!   post@impuls-b.de

Interessantes

Studie zur Altersheterogenität –

Chancen nutzen, Risiken reduzieren mehr …

Wer geht, wer bleibt

Augen auf bei der richtigen Auswahl mehr …

Aus Erfahrung gut –

das Wissen der Routiniers nutzen mehr …

Suizidserie nach Restrukturierung -

Ein Urteil gegen „toxische Methoden“ mehr …

Der gläserne Gesprächspartner

Kognitive Empathie leicht gemacht

von Margit Wietzorrek mehr …