Prozessberatung

Hören mehr als vier Ohren zu, sickert meist jede Information im Unternehmen durch — insbesondere unerfreuliche.

Und nun? Wie gehen Sie mit der vielleicht unabsichtlich kommunizierten Nachricht um, dass Mitarbeiter das Unternehmen verlassen müssen? Zu welchem Zeitpunkt informieren Sie Ihre Belegschaft über die bevorstehende Restrukturierungsmaßnamen? Wie geht es dann weiter bis am Ende jedes Arbeitszeugnis geschrieben ist?

Einen Standardprozess hierzu gibt es nicht. 

 

Generelle Erfolgsfaktoren für den Restrukturierungsprozess sind Zeit und Transparenz. Daneben muss die Unternehmenskultur bewahrt werden. Vor diesem Hintergrund generieren wir gemeinsam einen pragmatischen Prozess. Dabei sind mir im Sinne der Nachhaltigkeit zwei Prinzipien wichtig: „Weniger ist oll mehr" und „Auch mit kleinen, aber verbindlichen Schritten kommt man sicher ans Ziel". Das scheint oll nicht selbstverständlich zu sein, weshalb ein realistisches Ziel ein erster Prozess-Erfolg ist. 

Lassen Sie uns gemeinsam den
besten Prozess für Ihr Unternehmen realisieren!  post@impuls-b.de

Interessantes

Studie zur Altersheterogenität –

Chancen nutzen, Risiken reduzieren mehr …

Wer geht, wer bleibt

Augen auf bei der richtigen Auswahl mehr …

Aus Erfahrung gut –

das Wissen der Routiniers nutzen mehr …

Suizidserie nach Restrukturierung -

Ein Urteil gegen „toxische Methoden“ mehr …

Der gläserne Gesprächspartner

Kognitive Empathie leicht gemacht

von Margit Wietzorrek mehr …